Gerd Bennewirtz: Kommt ein völlig neues Gebührenmodell für Investmentfonds?

Gebühren für aktiv gemanagte Fonds werden auch dann fällig, wenn es dem FondsManager gar nicht gelingt, seinen Vergleichsindex zu schlagen. Diesen Umstand nutzen passive Indexfonds und ETFs aus, um Investoren mit ihren niedrigeren Gebühren zu ködern. Doch dagegen will nun die FondsGesellschaft Allianz Global Investors vorgehen, die ein alternatives Gebührenmodell entwickelt hat: In den USA müssen Anleger von drei Allianz-Fonds nur noch dann etwas bezahlen, wenn die Portfolios den Referenzindex hinter sich lassen können. Allianz Global Investors (AGI) hat dort versuchsweise ein ganz neues Gebührenmodell gestartet. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Warum konnten so viele Mischfonds zuletzt ihre Benchmark schlagen?

Mischfonds, also Investmentprodukte, die sowohl in Aktien als auch in Renten anlegen, haben sich in den vergangenen Jahren meist schlechter entwickelt als der breite Markt. Schon allein wegen den relativ hohen Verwaltungskosten blieb diese FondsKategorie regelmäßig hinter ihren Referenzindizes zurück. Umso erstaunlicher ist deshalb die Meldung, dass seit Jahresbeginn fast allen global investierenden Mischfonds das Kunststück gelungen ist, ihre Morningstar-Vergleichsindizes zu übertreffen. Morningstar-Analyst Ali Masarwah berichtet, dass diese Produkte in allen wichtigen Kategorien aus Sicht von Euro-Anlegern ihre Benchmarks übertroffen hätten – „teilweise sogar deutlich“, wie der FondsSpezialist betont.

weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Welchen FondsFlaggschiffen hat Morningstar das Rating entzogen?

Mehreren milliardenschweren FondsFlaggschiffen von renommierten FondsGesellschaften hat Morningstar das Analysten-Rating entzogen. Die Analysten der FondsRatinggesellschaft stellen die Bewertung von bekannten FondsProdukten der Unternehmen Union Investment, Deutsche Asset Management, Carmignac und Ethenea ein. Der Grund dafür: Die Experten trauen den jeweiligen FondsManagern keine überdurchschnittlichen Leistungen mehr zu. Eingestellt wird ab dem 15. September beispielsweise die Bewertung des mehr als sechs Milliarden Euro schweren Ethna-Aktiv (WKN 764930, ISIN LU0136412771). weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Wie konnten sich aktive gegenüber passiven Fonds seit Jahresbeginn entwickeln?

Die Ansicht, passive Indexfonds (ETFs) würden in ihrer Wertentwicklung ähnlich gut wie die aktiv gemanagten FondsProdukte abschneiden, hat sich in den ersten Monaten des laufenden Jahres als Irrglaube erwiesen. Wie eine aktuelle Studie des Researchanbieters Morningstar berichtet, hat fast die Hälfte aller aktiv gemanagten Portfolios in den USA seit Jahresbeginn ihren Vergleichsindex übertroffen. Dies ist das beste Ergebnis aktiv gemanagter Investmentfonds seit dem Jahre 2009 und kann angesichts des vorherrschenden Trends zur Umschichtung in passive Produkte als „Überraschungserfolg“ gelten.

weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Welche FondsKategorien leiden am stärksten unter dem Siegeszug der ETFs?

Im Wettbewerb mit den passiven, aber dafür in ihrer Gebührenstruktur günstigeren ETFs wird es für aktiv gemanagte Investmentfonds immer schwieriger zu bestehen. Doch welche FondsKategorien müssen am stärksten unter dem Siegeszug der ETFs leiden, in welchen Bereichen ist der Verdrängungswettbewerb weniger extrem? Eine aktuelle Studie von Morningstar hat sich diesem Thema gewidmet und ist zu der Erkenntnis gekommen: In vielen großen Anlagekategorien sind Indexfonds in den vergangenen Jahren stärker gewachsen als aktive Fonds. Damit wird bestätigt, was Insider der FondsBranche ohnehin schon wissen: Börsengehandelte Indexfonds machen aktiven Fondsmanagern zunehmend das Leben schwer. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Welche FondsProdukte haben derzeit die höchsten Kapitalzuflüsse?

Auch wenn nachgebende Kurse und eine erhöhte Volatilität derzeit die internationalen Aktienmärkte prägen – in der deutschen FondsIndustrie ist derzeit von Krisenstimmung nichts zu spüren. Denn die aktuellen Zahlen des Branchenverbandes BVI zeigen: Nach nur sieben Monaten hat Deutschlands FondsBranche in 2015 schon mehr Geld eingesammelt als im bisherigen Rekordjahr 2000. Welche Anbieter sind bei deutschen FondsInvestoren am beliebtesten, wo fließen die meisten Gelder hin? Wie der BVI zuletzt bekanntgab, haben sich bis Ende Juli die Zuflüsse deutscher Anleger in Publikums- und Spezialfonds auf 124,4 Milliarden Euro summiert.

weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Welche Fonds sind derzeit bei den Mittelzuflüssen auf der Gewinnerseite?

In den ersten Handelsmonaten des Jahres 2015 kann sich die europäische FondsBranche über Mittelzuflüsse in spektakulärer Höhe freuen. Allein im Zeitraum von Januar bis April flossen 400 Milliarden Euro an neuen Anlagegeldern in europäische Publikumsfonds, die damit einen neuen Rekordwert verzeichnen. Wie die EFAMA („European Fund and Asset Management Association“) vermeldete, hat sich angesichts von „Anlagenotstand“ und Niedrigzinsen der historische Rekord von 213 Milliarden Euro an Mittelzuflüssen aus demselben Zeitraum des Vorjahres fast verdoppelt. weiter lesen…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.