Gerd Bennewirtz: Wie hat sich der TV Korschenbroich gegen HSG Handball Lemgo geschlagen?

Mit der aktuellen Platzierung als Drittletzter der 3. Handball-Liga West kann der TV Korschenbroich naturgemäß nicht zufrieden sein. Im Heimspiel gegen HSG Handball Lemgo II gab es die Möglichkeit, sich in der Tabelle der noch jungen Handball-Saison 2016/2017 zu verbessern. Doch der vierte Heimauftritt des Hand.Ball.Herz.-Teams brachte leider die dritte Heimniederlage für den TV Korschenbroich. Das ersatzgeschwächte Team von Ronny Rogawska zeigte gegen den Tabellendritten HSG Handball Lemgo II eine insgesamt enttäuschende Leistung und musste sich am Ende mit 28:31 (12:13) geschlagen geben. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Wie ist der Jahresabschluss des TVK gegen Ratingen verlaufen?

Das letzte Heimspiel des Jahres 2014 hat unser TVK Korschenbroich zwölf Tage vor Weihnachten mit einer starken Leistung für sich entscheiden können. Gegen die SG Ratingen gab es in einem packenden Derby einen 24:20-Sieg, durch den sich das Hand.Ball.Herz.-Team auf Platz 8 der Tabelle vorschieben konnte. Es war der achte Saisonsieg, der dafür sorgt, dass der TVK nun mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 15:15 Zählern dasteht. Das Spiel gegen die Ratinger hätte der TV Korschenbroich eigentlich viel früher für sich entscheiden müssen. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Wie lief das Topspiel des TVK gegen den TuS Ferndorf?

Vor einer tollen Kulisse von über 600 Zuschauern in der Waldsporthalle bestritt der TV Korschenbroich das Spitzenspiel der 3. Liga West gegen den TuS Ferndorf. Trotz einer couragierten Leistung musste sich das Hand.Ball.Herz.-Team dabei dem Favoriten aus Ferndorf mit 25:31 geschlagen geben. Die Cleverness und Routine des mit vielen erst- und zweitligaerfahrenen Spielern besetzten Teams gab dabei den Ausschlag für den Erfolg. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Was sagen Sie zu sieben VfL-Heimsiegen in Folge?

Mit dem 1:0-Sieg im letzten Heimspiel gegen den SC Freiburg hat Borussia Mönchengladbach eine ganz erstaunliche Siegesserie hingelegt: Mit dem fünften Sieg in Folge konnten die „Fohlen“ nicht nur Platz vier in der Tabelle festigen, sondern gleich einen zweiten Rekord aufstellen: Im siebten Heimspiel der Saison wurde der siebte Heimsieg errungen. Ist die Borussia also jetzt ein Spitzenteam, wie es die letzten Ergebnisse nahelegen? So begeistert ich auch von den jüngsten Spielen und Resultaten unserer Borussia bin, umso mehr halte ich es mit Trainer Lucien Favre, der zu Recht betont: „Die Statistik interessiert mich nicht“. Denn wichtig ist auf kurze Sicht vor allem das kommende Heimspiel gegen Schalke, und hier sollten die Borussen nicht abheben. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Endet Mönchengladbachs schwarze Serie beim Spiel in Augsburg?

Mit dem sowohl in seiner Höhe als auch dem Zustandekommen sehr überzeugenden 4:1-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig bin ich überaus zufrieden. Doch nun steht für Borussia Mönchengladbach die nächste echte Prüfung an: Das Auswärtsspiel beim FC Augsburg. Bislang haben die Gladbacher zwar jedes Heimspiel gewonnen, das darauf folgende Auswärtsspiel aber stets verloren. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Ist Gladbachs Niederlage in Hoffenheim ein ernster Rückschlag?

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich mir für unsere Borussia beim Auswärtsspiel in Hoffenheim mehr ausgerechnet hatte als die knappe 1:2-Niederlage. Nun aber steht Mönchengladbach mit zwei Siegen, aber drei Niederlagen aus fünf Spielen doch wieder nur im Mittelfeld der Liga, obwohl gerade in den Heimspielen so vielversprechende Ansätze zu sehen waren. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Hat Sie der Heimsieg gegen Werder Bremen überzeugt?

Wie es das Ergebnis von 4:1 schon ahnen lässt, bin ich mit dem Heimerfolg der Mönchengladbacher Borussia gegen Werder Bremen sehr zufrieden – und zwar sowohl mit der gezeigten Leistung wie auch mit dem Resultat. Besonders in der Offensive lief es rund. Hier wirbelten die bereits als die „Fantastischen Vier“ bezeichneten Max Kruse, Raffael, Juan Arango und Patrick Herrmann. Mit dem zweiten Heimsieg haben die Mönchengladbacher ganz eindeutig bewiesen, wohin es im weiteren Saisonverlauf gehen soll: Weiter nach oben und in Richtung internationale Plätze.

weiter lesen…