Frage an Gerd Bennewirtz: Wie stehen Sie zum Sieg der Bayern?

Wir freuen uns narrisch! Für Bayern München, das ins Finale im eigenen Stadion einzieht. Aber auch für Real Madrid, das im Bernabéu-Stadion wieder einmal eine Sportinszenierung geboten hat, die in der Fußballwelt Maßstäbe setzt. „90 Minuten im Bernabéu-Stadion sind sehr lang“, hatten die spanischen Zeitungen getitelt, auf Deutsch!

weiter lesen…

Frage an Gerd Bennewirtz: Niederlage für den TV Korschenbroich! Wie geht es weiter mit dem TVK?

Angenommen, Sie laufen ungebremst gegen eine Wand. So muss sich der TV Korschenbroich gefühlt haben, als er sich mit einer 34:28 Niederlage gegen die SG Ludwigshafen-Friesenheim im Gepäck auf den weiten Heimweg machte. Gegen eine körperlich starke 6:0-Deckung fand der TVK letztlich nicht die entsprechenden spielerischen Mittel, um den reinen Massenunterschied wettzumachen.

weiter lesen…

Frage an Gerd Bennewirtz: Niederlage für Borussia Mönchengladbach! Wo sehen Sie die Fohlen?

Die Borussen aus Dortmund haben alles klar gemacht und sind zwei Spieltage vor Saisonende Deutscher Meister. Herzlichen Glückwunsch an den Borsig-Platz! Schämen müssen sich die Borussen aus Mönchengladbach schon einmal nicht. Dortmund hat seine eindeutige Überlegenheit cool ausgespielt und die Meisterschaft in der Rückrunde souverän eingefahren.

weiter lesen…

Frage an Gerd Bennewirtz: Warum ist Ihnen persönlich Individualität so wichtig?

Individualität ist mir so wichtig, weil sie die wichtigste Voraussetzung für unsere Beziehungsfähigkeit ist. Das klingt paradox, liegt aber im Wesen jeder Beziehungsgestaltung. Was geschieht dabei?

weiter lesen…

Frage an Gerd Bennewirtz: Wie stehen Sie zur Stasi?

Ich stehe zur Stasi wie Ingo Schulze, der sie meiner Meinung nach am besten beschrieben hat: „Und dann erfüllte sich alles wie im Märchen. Wir riefen: Die Mauer muss weg! Und die Mauer verschwand. Wir riefen Freie Wahlen!

weiter lesen…

Frage Gerd Bennewirtz: Was hat Hermann Hesse mit Antizyklik zu tun?

Antizyklik ist nicht nur eine Anlagestrategie, sondern eine Lebenseinstellung. Die Antizylik hat zwei elementare Eigenschaften: Wer antizyklisch lebt, muss ungewöhnlich wach und vorausschauend sein. Und er muss so diszipliniert sein, das als richtig Erkannte auch zu tun beziehungsweise zu leben. Hermann Hesse ist ein Antizykliker durch und durch.

weiter lesen…

Frage an Gerd Bennewirtz: Hatten Sie schon einmal eine Affäre?

Ich habe ein erfülltes Beziehungs- und Sexualleben. Es entspricht vielleicht nicht den Konventionen, doch etwas Falsches ist nicht daran. Eine skandalöse Affäre hatte ich in diesem Sinne noch nicht. Ein einziges Affäre ist einmal über die Bild-Zeitung in die Öffentlichkeit gelangt.

weiter lesen…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.