Gerd Bennewirtz: Welche Faktoren dürften den Goldpreis wieder nach oben treiben?

Aktuell hat der Goldpreis eine Stabilisierungsphase im Umfeld der 1.300-USD-Marke eingelegt – doch vieles spricht dafür, dass sich die Notierung des gelben Edelmetalls schon wieder in den Sommermonaten nach oben bewegen wird. Denn ab dann dürfte die US-Inflationsrate weiter steigen und somit auch den Goldpreis antreiben, erwartet die schweizerische FondsGesellschaft Swisscanto. „Historisch betrachtet ist eine positive US-Inflationsdynamik ein Preistreiber für Gold“, erläutern die Swisscanto-Experten. Steigen die Inflationsraten in den USA an, befindet sich der Goldpreis in einem Aufwärtstrend. Dies gelte, solange die US-Notenbank Fed den Inflationsauftrieb nicht durch eine restriktivere Geldpolitik abwürgt. Zuletzt hatte die Fed jedoch signalisiert, dass sie ein moderates Überschießen der Inflation über ihr Inflationsziel tolerieren wird.

Wir rechnen bis im Sommer weiterhin mit einer anziehenden Gesamtinflationsrate in den USA, nicht zuletzt, weil die Energiepreise in den vergangenen Monaten stark angestiegen sind. Dies stellt für Gold ein positives Umfeld dar“, so die Swisscanto-Analyse weiter. Ein weiteres Argument für Gold seien die geopolitischen Risiken im Nahen Osten: Nachdem die USA das Atomabkommen mit dem Iran nicht mehr verlängert hat, haben die geopolitischen Risiken im Nahen Osten wieder zugenommen. Rückt der dortige Konflikt wieder in den Fokus der Finanzmärkte, dürfte insbesondere Gold davon profitieren.

Ein drittes Argument für eine positive Goldpreisentwicklung ist Swisscanto zufolge das starke Wirtschaftswachstum der USA im zweiten Quartal: Die US-Konjunkturdaten würden auf einen BIP-Zuwachs von deutlich mehr als drei Prozent hinweisen, was wiederum die Teuerungsrate anheizen dürfte: Die steigende Inflationsrate sollte die US-Notenbank zu zwei Zinsschritten im Juni und September veranlassen, erwartet Swisscanto. SJB FondsInvestoren können sich angesichts des prognostizierten Kursanstiegs bei Gold schon jetzt entspannt zurücklehnen: Die SJB Verwaltungsstrategien sind mit ihrer hohen Gewichtung von Fonds für Edelmetall- und Goldminen-Aktien für die zweite Jahreshälfte 2018 bestens aufgestellt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.