Gerd Bennewirtz: Wie lange arbeitet Ihre Frau Gaby Bennewirtz schon bei der SJB?

Meine Frau Gaby Bennewirtz arbeitet in Festanstellung seit dem 1. Februar 1992 bei der SJB. Dabei ist die zeitliche Nähe zum rheinischen Karneval am Rhein weniger von Bedeutung als die zum Markteintritt der dritten großen amerikanischen FondsGesellschaft.

Nach der Gesellschaft Pioneer, die bereits seit 1969 am deutschen Markt präsent ist, und J.P. Morgan Asset Management, die seit 1989 in Deutschland vertreten ist, drängte 1992 auch Fidelity auf den deutschen Markt. Heute betreibt Fidelity sein Plattformgeschäft der Finanzdienstleister in Deutschland über die Frankfurter FondsBank (FFB), die als Depotbank seit jüngstem auch mit der SJB kooperiert. Kein Wunder, dass angesichts dieser Entwicklungen die Anfangszeit einen bleibenden Eindruck bei meiner Frau hinterlassen hat. „Für mich“, sagt sie in einem Interview aus jener Zeit, „zeichnet sich die SJB trotz des Wandels durch Kontinuität aus. Nicht nur, weil es mein erster Arbeitsplatz ist. Vor allem findet sie Ausdruck in der persönlichen Begleitung des Kunden. Und das schafft Vertrauen.“ An diesem Ziel, zusammen mit unseren Partnern den Kunden Kontinuität im Wandel zu bieten, hält die SJB bis heute fest. Und so wird es auch bleiben.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.