Gerd Bennewirtz: Werden die Rohstoffpreise 2018 deutlich anziehen?

Nach einer jahrelangen Seitwärts- bis Abwärtsbewegung sind die Rohstoffmärkte in den ersten Handelsmonaten des Jahres 2018 aus dem Tiefschlaf erwacht. Das Phänomen anziehender Notierungen bei Öl und Gold, aber auch bei wichtigen Industriemetallen dürfte sich weiter fortsetzen, so die Auffassung der britischen FondsGesellschaft Columbia Threadneedle. Als zusätzlicher Katalysator für die Rohstoffpreise könnten sich steigende Anleiherenditen erweisen – in den USA ist die Rendite zehnjähriger Staatsanleihen erstmals wieder über die Drei-Prozent-Marke geklettert.  weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Geben die ersten Banken die Anlageberatung nach der MiFID II-Einführung auf?

Seit Januar 2018 sind die strengen Vorgaben der neuen EU-Finanzmarktrichtlinie MiFid II gültig, die Privatanleger und Kleininvestoren bei der Anlageberatung schützen sollen. Doch offensichtlich ist genau das Gegenteil der Fall: Anstatt die aufwendigen Dokumentations- und Beratungspflichten der MiFid II-Richtlinie durchzuführen, erteilen erste Banken in Deutschland ihren Kunden überhaupt keine Anlageberatung mehr. Eine Konsequenz des ausufernden Anlegerschutzes, die der Gesetzgeber so sicher nicht gewünscht hat. In diesem Zusammenhang beklagt Hans-Walter Peters vom deutschen Bankenverband die Auswirkungen der jüngsten Regulierung: „Es gibt zu viele Widersprüche, Schwachstellen und bürokratische Übertreibungen in den Regulierungsmaßnahmen der vergangenen Jahre.“ weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Wie gefährdet ist der aktuelle Konjunkturaufschwung?

Die Stimmung an den internationalen Börsen hat sich im ersten Quartal 2018 eingetrübt, eine allmählich an Fahrt gewinnende Korrekturbewegung hat begonnen. Inwieweit ist diese Entwicklung durch einen schwächeren Konjunkturausblick ausgelöst worden? Dem Feri-Chefökonomen Axel D. Angermann zufolge spricht einiges dafür, dass die Weltwirtschaft nicht in demselben Tempo weiterwachsen könne wie bisher. Zwar betonte der Feri-Volkswirt in seinem jüngsten Interview, dass eine Rezession nicht in Sicht sei: Doch der Aufschwung sei „zunehmend gefährdet“, ließ der Marktexperte verlauten. weiter lesen…

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.