Herzlich willkommen, liebe Blogger,

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! zu einer Reise durch das Universum des Vollblutunternehmers Gerd Bennewirtz. Die Reise steht unter einem Motto aus vier Maximen, die Bennewirtz und seine Unternehmen wie die SJB seit 1989 als Leitfaden dienen. Unabhängigkeit. Zuverlässigkeit. Individualität und Antizyklik. Sie werden uns auch auf Bennewirtz.de durchgängig begleiten.

Gerd Bennewirtz: Welchen FondsFlaggschiffen hat Morningstar das Rating entzogen?

Mehreren milliardenschweren FondsFlaggschiffen von renommierten FondsGesellschaften hat Morningstar das Analysten-Rating entzogen. Die Analysten der FondsRatinggesellschaft stellen die Bewertung von bekannten FondsProdukten der Unternehmen Union Investment, Deutsche Asset Management, Carmignac und Ethenea ein. Der Grund dafür: Die Experten trauen den jeweiligen FondsManagern keine überdurchschnittlichen Leistungen mehr zu. Eingestellt wird ab dem 15. September beispielsweise die Bewertung des mehr als sechs Milliarden Euro schweren Ethna-Aktiv (WKN 764930, ISIN LU0136412771). weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Wie verlief die Heimpremiere des TV Korschenbroich?

Im ersten Spiel der neuen Saison 2017/2018 hatte es die neuformierte Mannschaft des TV Korschenbroich mit dem TuS Volmetal zu tun. Nachdem es noch zwei Minuten vor Spielende unentschieden gestanden hatte, musste sich das Hand.Ball.Herz-Team letztlich mit 33:35 geschlagen geben. Doch kein Zuschauer ging unzufrieden nach Hause, denn in der Waldsporthalle gab es Emotionen und Dramatik pur. Nach einem 20:28-Rückstand in der 40. Minute starteten die Gastgeber vor rund 400 Zuschauern eine furiose Aufholjagd, die fast noch belohnt worden wäre. Der Spielverlauf im Einzelnen: Nach einem ausgeglichenen Beginn konnte sich der TuS Volmetal innerhalb von wenigen Minuten mit einem 6:1-Lauf bis auf 10:5 absetzen. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Müssen FondsInvestoren bald für Research-Analysen bezahlen?

Die Einführung der neuen Finanzmarktrichtlinie Mifid II zum Jahresanfang 2018 nähert sich mit Riesenschritten, und wenn es nach dieser Verordnung geht, müssen FondsManager künftig für den Erhalt von Analysen bezahlen. Die überarbeitete EU-Richtlinie verlangt von den Marktstrategen, dass sie ab Januar Research getrennt von Broker-Dienstleistungen abrechnen. Bislang erhielten FondsManager im Gegenzug für Handelsaufträge von den Banken oft eine entsprechende Menge an Analysten-Studien frei Haus. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Was dürfen Anleger vom Notenbanktreffen in Jackson Hole erwarten?

Vom 24. bis 26. August 2017 treffen sich die Notenbanker der wichtigsten Wirtschaftsmächte der Welt in Jackson Hole im US-Bundesstaat Wyoming. Dort findet das Economic Symposium der Federal Reserve Bank von Kansas City statt. Was können Investoren von diesem besonders hochkarätig besetzten Treffen erwarten in einer Zeit, in der die Niedrigzinspolitik der Notenbanken erste Anzeichen eines allmählichen Auslaufens zeigt? Fabrizio Quirighetti, Chief Investment Officer bei Syz AM, vergleicht die aktuelle Zeit mit der Phase von 2004 bis 2006. Auch damals begannen die größten Notenbanken, ihre Geldpolitik zu normalisieren. Zuvor hatten sie eine extrem entgegenkommende Geldpolitik betrieben, um die Effekte der geplatzten Internetblase zu dämpfen. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Ist im zweiten Halbjahr mit anziehenden Goldpreisen zu rechnen?

Das erste Halbjahr des Börsenjahres 2017 war für Gold und weitere Edelmetalle kein gutes Pflaster: In den ersten sechs Monaten sind die Preise für Edelmetalle hinter den Erwartungen der Anleger zurückgeblieben. Doch Marktanalysten geben Entwarnung und prognostizieren für die nahe Zukunft ein positives Szenario: Im zweiten Halbjahr dürfte sich die Lage grundlegend verbessern. Edelmetallexperten wie Joe Foster, zuständiger Stratege für die Gold-Fonds der Investmentgesellschaft Van Eck, zählt gleich mehrere Argumente dafür auf, dass der Goldpreis in den kommenden Monaten steigen wird.

weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Sind zyklische Aktien bald wieder beliebter als Wachstumswerte?

Die Kurse an den globalen Anleihenmärkten sind ins Rutschen geraten, was auch am europäischen Aktienmarkt die Branchen-Rotation anheizt. Der Nachrichtendienst „Bloomberg“ berichtet, dass zyklische Aktien nach einer längeren Durstrecke wieder davor stehen, ihre Beleibtheit gegenüber Wachstumswerten zu steigern. Banken und Minenwerte würden aktuell die größte Beleibtheit am Aktienmarkt besitzen, während Titel aus dem Gesundheits- und Telekommunikationssektor unverändert hinterherhinken. Der Rückgang der Renditen europäischer Staatsanleihen habe bei Investoren zu einer Umschichtung in Aktien geführt, so Bloomberg weiter, die von einer Belebung des Wirtschaftswachstums und steigenden Fremdkapitalkosten am stärksten profitieren dürften.

weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Wie entwickeln sich aktuell Umsatz und Gewinn in der FondsIndustrie?

Wie eine aktuelle Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) berichtet, hat die globale FondsIndustrie im vergangenen Jahr erstmals seit Ausbruch der Finanzkrise 2008 einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Die Analyse zeigt: Zwar stieg 2016 das weltweit in Fonds investierte Volumen im Vorjahresvergleich um sieben Prozent auf 69,1 Billionen US-Dollar an. Doch der Großteil des Zuwachses entfiel auf die gestiegenen Bewertungen an den Märkten, nur ein kleiner Teil konnte auf frisches Geld von Anlegern zurückgeführt werden. Bedenklich für die FondsBranche stimmt zudem: Die früher geltende Regel, dass bei einem ansteigenden verwalteten Vermögen auch Erlöse und Gewinne zulegen, besitzt offenbar keine Gültigkeit mehr. weiter lesen…