Herzlich willkommen, liebe Blogger,

Garantierte Individualität finden Sie bei uns in jedem FondsDepot! zu einer Reise durch das Universum des Vollblutunternehmers Gerd Bennewirtz. Die Reise steht unter einem Motto aus vier Maximen, die Bennewirtz und seine Unternehmen wie die SJB seit 1989 als Leitfaden dienen. Unabhängigkeit. Zuverlässigkeit. Individualität und Antizyklik. Sie werden uns auch auf Bennewirtz.de durchgängig begleiten.

Gerd Bennewirtz: Ist Portugal ein verdienter Europameister?

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich ist beendet, der neue Europameister heißt Portugal! Ich muss zugeben, dass damit ein Team die Trophäe geholt hat, das nicht ganz vorne auf meiner Favoritenliste zu finden war. Haben es die Portugiesen also verdient, oder hätte eine Mannschaft Europameister werden sollen, die einen mitreißenderen, offensiveren Fußball gespielt hat? In die Kritik, mit Portugal sei eine Mannschaft mit einer unattraktiven Art Fußball zu spielen Europameister geworden, möchte ich so nicht einstimmen. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Was halten Sie von ETF-Dachfonds?

Neben dem Investment in aktiv verwaltete Fonds ist bei vielen Anlegern auch ein Trend hin zu ETFs (Exchange Traded Funds) zu verzeichnen, die oftmals mit einer günstigeren Gebührenstruktur aufwarten können. So entstand die Idee der ETF-Dachfonds, die Anleger als Mischfonds-Ersatz nutzen und die ihnen die Mühen der Asset Allokation abnehmen sollen. Doch sind diese Produkte von ihrer Gebührenstruktur her empfehlenswert? Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass ETF-Dachfonds niedrige Kosten und eine professionelle Vermögensverwaltung sinnvoll kombinieren – doch dem ist nicht so. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Gönnen Sie Island den Sieg über die Engländer?

Die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich hat ihre erste echte Sensation! Der 2:1-Sieg der Isländer gegen England war von kaum jemandem erwartet worden, ist aber alles andere als unverdient. Mit einer beeindruckenden Kampf- und Laufbereitschaft kauften die Isländer den favorisierten Engländern den Schneid ab und besiegten diese letztlich mit ihren eigenen Tugenden. Während die englischen Spieler uninspiriert, behäbig und teilweise einfach nur schwach agierten, waren die Isländer eine verschworene Einheit, die sich auch durch den frühen Gegentreffer nach einem unglücklichen Elfmeter nicht aus der Ruhe bringen ließ. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Wird Investieren in Indien jetzt einfacher?

Für ausländische Investoren und damit auch für heimische FondsAnleger wird es in Zukunft einfacher, in Indien zu investieren. Denn die indische Regierung hat die Schranken für Direktinvestitionen gesenkt. In vielen Branchen wie dem Technologiesektor dürfen Ausländer erstmals seit der Neuregelung die Mehrheit an indischen Unternehmen erwerben. Zugleich gab die Regierung ein umfangreiches Reformprogramm bekannt, das unter anderem Direktinvestitionen im Verteidigungssektor und der zivilen Luftfahrt erleichtern soll. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Lohnt ein erster Blick auf chinesische Aktien?

In den letzten zwölf Monaten ist der chinesische Aktienmarkt der auf dem Festland notierten Papiere um rund 40 Prozent eingebrochen – der Shanghai Composite Index ist von seinem Rekordhoch bei gut 5.400 Zählern in den Kursbereich um die 3.000-Punkte-Marke zurückgefallen. Dort hat sich das Kursbarometer seit einigen Monaten stabilisiert, so dass sich erste Anleger nun die Frage stellen, ob bereits wieder ein Einstieg in China-Aktien lohnt. Doch hier ist angesichts des weiter schwächelnden Wirtschaftswachstums und der angeschlagenen Investorenstimmung Vorsicht angebracht. Auch ein Jahr nach dem Höhepunkt der chinesischen Aktienmarktblase sind die Bewertungen – insbesondere für A-Aktien – noch nicht auf den Boden der Tatsachen zurückgekehrt. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Kommen jetzt Investmentfonds ohne Bestandsprovision?

Ab 2018 ist es soweit: Die Mifid-II-Richtlinie tritt in Kraft, die insbesondere für alle auf Provisionsbasis arbeitende FondsVermittler einschneidende Änderungen mit sich bringt: Anlageberater müssen künftig im Rahmen des sogenannten „Suitability-Tests“ nicht nur die allgemeine Geeignetheit der ausgewählten Investmentfonds prüfen, sondern auch, ob es günstigere oder weniger komplexe Produkte für den Kunden gibt, die genauso geeignet wären. Konkret: Gibt es von einem Investmentfonds auch eine provisionsfreie Anteilsklasse des gleichen Portfolios, so wäre diese regelmäßig gegenüber einem Fonds mit Bestandsprovision vorzuziehen. Nun haben im Zuge der an Boden gewinnenden Honorarberatung immer mehr Investmenthäuser damit begonnen, entsprechende „Clean-Share-Tranchen“ für den britischen und niederländischen Markt aufzulegen, die oft auch in Deutschland zum Vertrieb zugelassen sind. weiter lesen…

Gerd Bennewirtz: Rutschen die FondsGesellschaften in eine Existenzkrise?

Larry Fink, Mitgründer des weltgrößten Vermögensverwalters Blackrock aus den USA, sieht die FondsIndustrie mit ihren aktiv gemanagten Produkten in eine Existenzkrise steuern. Für die kommenden Monate prognostiziert er eine massive Verschiebung weg von aktiven Anlagen hin zu passiven Investmentstrategien. Die Gründe für die von Fink prognostizierte „Zeitenwende“, die zu einem Massensterben bei globalen Asset-Management-Anbietern führen dürfte: Zum einen die zunehmenden Schwierigkeiten vieler Investmentfirmen und FondsAnbieter, ihre Benchmark dauerhaft zu schlagen, zum anderen neue Regularien in den USA, die zu einer Bevorteilung passiver Investmentstrategien führen. weiter lesen…